Mit Farming zum Marktführer für Immobilien

Ein Farming-Makler hat nichts mit der Landwirtschaft zu tun. Dieser Makler verwendet eine besondere Methode der Kundenakquisition, um sich erfolgreich am Immobilienmarkt zu positionieren.

Was bedeutet Farming? 

Farming

Die lokale Präsenz von Immobilienmaklern spielt eine große Rolle. Dabei vertrauen sich Eigentümern eher einem Maklerbüro aus dem lokalen Einzugsgebiet an. Hier knüpft das Farming als profitable Marketingstrategie an. Unter dem Begriff Farming versteht man, sich eine lokal begrenzte Markführerschaft zu verschaffen. Dabei handelt es sich um ein abgegrenztes Gebiet (z.B. Bezirk, Stadtteil) mit einer überschaubaren Anzahl an Objekten, welche insgesamt als die „Farm“ bezeichnet wird. Als alleiniger Betreuer „Farmer“ dieser Farm, besteht ein großer Wettbewerbsvorteil und die Wahrscheinlichkeit für Alleinaufträge ist sehr hoch.

Der Weg zur eigenen Farm

Eine Farm aufzubauen ist nicht einfach und bedarf einer langfristig angelegten strategischen Planung und einem hohen Engagement. Dabei muss der lokale Immobilienmakler für stetige Präsenz sorgen, um so zum zentralen Ansprechpartner sein Farm zu werden. Dabei ist die Investition in einen professionellen Auftritt sehr wichtig (z.B. Visitenkarten, Firmentitel, Logo).




Mögliche Schritte:

1. Informationen über Bezirke, Stadtteile einholen (z.B. Einwohnerzahl, Besitzverhältnisse, Besonderheiten des Viertels, Eigentümerverhältnis, Einkommensverhältnisse)
2. Mit dem Logo des Unternehmens für Präsenz sorgen. Verwenden Sie Ihr Fahrzeug als Werbeträger, Verkaufsschilder gut positionieren
3. Gezielte Präsenz in Geschäften oder Praxen (z.B. Flyer im Kiosk, Eisdiele, Arztpraxis, Tankstellen, Briefkästen)
4. Pflegen der Nachbarschaft

Wettbewerb in Großstädten ist nicht zu unterschätzen

Insbesondere in Großstädten ist der Wettbewerb zwischen Maklern sehr hoch. Zwar ist die Umzugsbereitschaft gestiegen, jedoch stehen dem auch viele Makler gegenüber. Aus diesem Grund entscheiden viele Makler sich auf ein bestimmtes Marktsegment zu spezialisieren (z.B. Einfamilienhäuser, Gewerberäume) und bedienen sich so dem Farming.

Ausdauer

Insgesamt ist das Ziel deiner Marketingstrategie dauerhaft deinen potenziellen Kunden in Erinnerung zu bleiben und sich an deiner Farm eine Monopol-Stellung auszubauen. Dies erfordert enorm viel Ausdauer und Durchhaltevermögen, was sich mit der Zeit auszahlen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *