Wie du mit 4 Kriterien deine Zielgruppe bestimmst

Um deine Zielgruppe und so deinen Kundenstamm aufzubauen, musst du zuerst wissen die Kundenbedürfnisse kennen. Wenn du über eine heterogene Zielgruppe verfügst, ist diese in unterschiedliche Segmente einzuteilen. Das Ziel ist hier eine homogene Teil-Zielgruppe zu erhalten. Dabei können die Zielgruppen nach folgenden Kriterien unterschieden werden: Geografisch sozio-demografisch psychografisch verhaltensorientiert Geografisch – Traditionelle Segmentierung Als Makler oder Weiterlesen…

Warum Immobilienmakler werden?

Weil es sich lohnt. Nach der Schulzeit stellt sich vielen Absolventen die Frage nach dem richtigen Beruf. Heutzutage sind Berufe im IT-Segment besonders beliebt. Allerdings interessiert sich eine Vielzahl junger Menschen für eine “Ausbildung” zum Immobilienmakler. Im folgenden Artikel erfahren Leser und Leserinnen, welche Vorteile dieser Beruf mit sich bringt. Warum Immobilienmakler werden? Weil es Weiterlesen…

Eye Tracking als Werbemittel

Der Mensch nimmt 90% aller Reize mit dem Auge auf. Wer bei der Werbung etwas erzielen möchte, muss sich damit beschäftigen, wie die Wahrnehmung einen Einfluss auf die Kommunikation hat. Mit Hilfe des Eye Trackings, kann entschlüsselt werden, wo der Leser zuerst welche Information aufnimmt. Was erzielt wirklich Aufmerksamkeit bei den Zielgruppen? Insbesondere bei dem Weiterlesen…

Schnell Geld verdienen als Makler

Du willst schnell viel Geld verdienen? Jetzt denkst du bestimmt, dass das als Immobilienmakler doch einfach sein müsste. Es gibt auch andere Makler, die es geschafft haben und keine Berufsausbildung hatten. Ja, aber diese Makler sind verdammt nochmal fleißig! Das schnelle Geld als Immobilienmakler verdienen? Vergiss es! Du kannst gutes Geld verdienen, aber schnelles Geld Weiterlesen…

Keine Gebühr für Wohnungsbesichtigungen

Für Wohnungsbesichtigung dürfen keine Gebühren erhoben werden. Dies bestätigte jetzt ein Gerichtsurteil gegen einen Stuttgarter Immobileinmakler. Der Makler hatte eine Tochterfirma gegründet, die das Bestellerprinzip umgehen sollte. Er lud immer nur bis zu 15 Interessentinnen und Interessenten zu Besichtungsterminen ein. Für diese Dienstleistung, um Massenbesichtigungen zu entkommen, verlangte er eine Gebühr in Höhe von 35 Weiterlesen…